Die Region im Süden Argentiniens eignet sich gut für den Ausbau der Windkraft. Deutsche Unternehmen, die sich daran beteiligen, müssen neue Herausforderungen bewältigen.

Der russische Energiekonzern soll alleiniger Eigentümer der Erdgashändler Wingas, WIEH und WIEE werden. Im Gegenzug kann die BASF-Tochter Wintershall ihre Erdgasförderung in Westsibirien weiter ausbauen.

Das Deutsche Biomasse-Forschungszentrum rechnet im laufenden Jahr mit 400 neuen Biogasanlagen, die in einem angeschlossenem Kraftwerk Strom erzeugen. Das bedeutet einen deutlichen Rückgang, dessen Ursache in neuen Vergütungsregeln liegt.

Im  Bioenergiepark Pöhl hat sich das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme mit Lehmann Maschinenbau verbündet. In einer Pilotanlage wollen die Partner die Biomethan-Ausbeute verbessern und eine innovative Verstromung erproben.

Die Stadtwerke wollen staatliche Belastungen durch die Energiewende direkt an ihre Kunden durchreichen. In der Grundversorgung kommen auch noch höhere Netzentgelte hinzu.

Besserer Informationsfluss soll Gasnetz-Engpässe verhindern

Der DVGW Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches will Informationen der Gasfernleitungs-Netzbetreiber bündeln. Dieses Monitoring soll dabei helfen, Versorgungsengpässe wie im vergangenen Februar zu vermeiden.

Windkraft-Länder bleiben auf den Netzausbau-Kosten sitzen

In Brandenburg und Sachsen-Anhalt ist die Windkraft in den vergangenen Jahren stark ausgebaut worden. Der dort erzeugte Strom wird teilweise in anderen Bundesländern verbraucht, doch die Netzausbau-Kosten bezahlen die Stromkunden des regionalen Netzbetreibers.

Die Energieerzeugung soll sich stärker am regionalen Bedarf orientieren, fordert die Thüringer Landesregierung in einer Stellungnahme zum Netzentwicklungsplan. Der Bau neuer Leitungen und hohe Netzentgelte dürften einzelne Regionen nicht zu stark belasten. 17/07/2012

Die neue Biogasanlage im Deutschen Biomasse-Forschungszentrum macht es möglich, Laborversuche in der Praxis zu testen. In zwei gleich großen Anlagensträngen können verschiedene Verfahren miteinander verglichen werden. 11/07/2012

Eine neue EEX-Tochter übernimmt die Gasbörse

Die Egex European Gas Exchange soll rückwirkend zum 1. Januar 2012 in Leipzig den Betrieb mit Spot- und Terminmarkt für Erdgas aufnehmen. Fünf Jahre nach dem Start des börslichen Gashandels in Deutschland will EEX damit den  Weg für Kooperationen im Gashandel öffnen. 02/07/2012

Das Rohbiogas wird zunächst über eine Mikroleitung zum Block-Heizkraftwerk im Wohngebiet transportiert. Dort produziert ein Gasmotor verbrauchernah Strom und Wärme. 18/06/2012 

Die milde Witterung des Jahres 2011 offenbart die Absatzverluste des kommunalen Versorgers im direkten Gasvertrieb. Ausgleichen kann er sie mit wachsenden Geschäften im direkten Stromvertrieb, im Energiegroßhandel und mit steigenden Gewinnen der polnischen Tochtergesellschaften. 13/06/2012

Der Braunkohleveredler Romonta hat mit seinen eigenen Tagebauen die Landschaft um Amsdorf bei Halle geprägt. Jetzt sorgt er dafür, dass auf den früheren Bergbauflächen zunehmend Anlagen für die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen entstehen. 23/05/2012

Um die Ostseegemeinde Darlowo werden neun Windparks mit einer Spitzenleistung von insgesamt 250 Megawatt gebaut. General Electric hatte bereits die Anlagen für drei  Windparks geliefert und kommt nun auch bei den nächsten vier Standorten zum Zug. 21/05/2012

Energiekommissar: Nicht nur Bahn fahren, wenn der Wind weht

In einer streckenweise launigen Rede hat EU-Energiekommissar Günther Oettinger beim Ostdeutschen Energieforum in Leipzig die Risiken der Energiewende beschrieben. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich sieht die Braunkohle als Garanten für den Umstieg in ein neues Energiezeitalter. 14/05/2012

Die Biogas-Tochter Balance hat in Sachsen zwei Anlagen in Betrieb genommen, die Biomethan in Erdgasqualität produzieren und ins Gasnetz einspeisen. Mit näheren Auskünften dazu tut sich das Mutterunternehmen schwer. 16/04/2012