Hintergrund-Berichte zu Biomasse
  • Biogas könnte auch zu Artenvielfalt und Naturschutz beitragen

    Vor fünf Jahren hatte die Politik den Neubau von Biogasanlagen radikal gestoppt, um die „Vermaisung“ der Landwirtschaft aufzuhalten. Dabei wäre es eigentlich auch möglich, die Biogas-Einsatzstoffe naturverträglich von Blumenwiesen und Bienenweiden zu gewinnen.

    
  • Projektideen für den Braunkohle-Tagebau Profen

    Projektideen für den Braunkohle-Tagebau Profen

    Bei der Rekultivierung des Tagebaus Profen wollen Mibrag und Getec in den nächsten 20 Jahren einen Energiepark mit Solar- und Windparks, Stromspeichern und Öko-Heizwerken aufbauen. Zu den Projektideen gehört auch die stoffliche Verwertung von Braunkohle.

  • Neue Konzepte für ungenutzte biogene Reststoffe

    Neue Konzepte für ungenutzte biogene Reststoffe

    In Deutschland könnten deutlich größere Mengen Stroh, Gülle und Holzreste stofflich oder energetisch genutzt werden, wenn es geeignete Konzepte und Lösungen gäbe. Sie werden unter anderem mit Hilfe des Förderprogramms „Energetische Biomassenutzung“ entwickelt, das nun nach einer bundespolitischen Pause weitergeführt wird.

  • Neue Biogasanlage im Burgenlandkreis

    Die neue Anlage vergärt Gülle, Festmist und Mais zu Biogas, das vor Ort in einem Block-Heizkraftwerk zur Strom- und Wärmeproduktion dient. Die zunächst aufgebaute Vermarktung des Stroms und besonders der Wärme soll noch weiterentwickelt werden.

  • Europäische Fortschritte bei erneuerbaren Energien

    Europäische Fortschritte bei erneuerbaren Energien

    Im Jahr 2020 will die Europäische Union ein Fünftel ihres Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen decken. Bei dem dafür notwendigen Ausbau liegen die weitaus meisten Mitgliedstaaten gut im Plan. Anderen empfiehlt die Kommission, ihre Energiepolitik zu überdenken.

  • Katalysator für schadstoffarme Kaminöfen

    Leipziger Biomasse-Forscher und ein hessischer Kaminofen-Hersteller haben einen hochtemperaturstabilen Oxidationskatalysator entwickelt, der direkt in den Brennraum eingebaut werden kann. Die Partner rechnen damit, dass damit selbst der Schadstoffausstoß moderner Kaminöfen noch um mehr als 80 Prozent gesenkt werden kann.

    
  • Keine Heimat mehr für deutsche Holzvergaser

    Keine Heimat mehr für deutsche Holzvergaser

    Die thermochemische Gaserzeugung aus Holz hat die früheren technischen Schwierigkeiten überwunden und in Deutschland einen Markt gefunden. Doch nachdem die Einspeisevergütung für den aus Holzgas erzeugten Strom gekürzt wurde, können neue Anlagen hierzulande nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden.

  • Indirekte Hinweise auf suboptimale Biogasanlagen

    Die verfügbaren Daten der sächsischen Biogasanlagen lassen vermuten, dass viele von ihnen in einer wirtschaftlich ungünstigen Betriebsweise laufen. Die Betreiber könnten das mitunter schon mit einfachen Maßnahmen ändern.

  • Russisch Roulette bei flexiblen Biogasanlagen

    Betreiber von Biogasanlagen müssen kein großes Risiko eingehen, um ihren Strom direkt zu  vermarkten. Alle Möglichkeiten des Marktes können sie allerdings erst nutzen, wenn sie ihre Anlage flexibilisieren – doch das will wiederum gut überlegt sein.

  • Konzepte für flexible Biogasanlagen

    Konzepte für flexible Biogasanlagen

    Das Deutsche Biomasseforschungszentrum hat untersucht, wie eine bestehende Biogasanlage mit gut ausgebauter Wärmeproduktion für eine bedarfsgerechte Stromproduktion genutzt werden kann. Dabei erwiesen sich zwei Konzepte als aussichtsreich.

  • Baubremse für Biogasanlagen

    Baubremse für Biogasanlagen

    Der Zubau von Biogasanlagen in Deutschland ist im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Die schon bestehenden Anlagen sollen künftig flexibel Strom erzeugen, doch der dafür nötige Umbau kommt bisher nur sehr langsam voran.

  • Spitzenlast-Strom aus Biogasanlagen

    Bisher kam es für die Betreiber von Biogasanlagen nur darauf an, möglichst viel Strom zu produzieren und in die Netze einzuspeisen. Inzwischen kann es sich lohnen, den Strom dann zu erzeugen, wenn der Bedarf am größten ist.

  • Biogasbranche berichtet über „extreme Rezession“

    Durch veränderte Einspeisevergütungen für Strom ist der Neubau von Biogasanlagen in Deutschland auf weniger als ein Drittel eingebrochen. Der Fachverband befürchtet nun Arbeitsplatz-Abbau und Insolvenzen bei den Anlagenherstellern.

  • Gebremster Zubau von Biogas-Verstromungsanlagen

    Das Deutsche Biomasse-Forschungszentrum rechnet im laufenden Jahr mit 400 neuen Biogasanlagen, die in einem angeschlossenem Kraftwerk Strom erzeugen. Das bedeutet einen deutlichen Rückgang, dessen Ursache in neuen Vergütungsregeln liegt.

  • Pilot-Biogasanlage mit Hochtemperatur-Brennstoffzelle

    Im  Bioenergiepark Pöhl hat sich das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme mit Lehmann Maschinenbau verbündet. In einer Pilotanlage wollen die Partner die Biomethan-Ausbeute verbessern und eine innovative Verstromung erproben.

  • Biogasforschung im praxistauglichen Maßstab

    Die neue Biogasanlage im Deutschen Biomasse-Forschungszentrum macht es möglich, Laborversuche in der Praxis zu testen. In zwei gleich großen Anlagensträngen können verschiedene Verfahren miteinander verglichen werden. 11/07/2012

  • Eine Biogasanlage wärmt Wohnungen in Querfurt-Süd

    Das Rohbiogas wird zunächst über eine Mikroleitung zum Block-Heizkraftwerk im Wohngebiet transportiert. Dort produziert ein Gasmotor verbrauchernah Strom und Wärme. 18/06/2012 

  • Verbundnetz Gas baut halboffizielle Bioerdgas-Anlagen

    Die Biogas-Tochter Balance hat in Sachsen zwei Anlagen in Betrieb genommen, die Biomethan in Erdgasqualität produzieren und ins Gasnetz einspeisen. Mit näheren Auskünften dazu tut sich das Mutterunternehmen schwer. 16/04/2012

  • Weniger Kohlenstoff-Umwandlung bringt mehr Biomethan

    Weniger Kohlenstoff-Umwandlung bringt mehr Biomethan

    Die üblichen Produktionsprozesse von Bio-Energieträgern lassen sich mit einem neuen Verfahren stark vereinfachen. Wissenschaftler aus Leipzig, Bremen und Karlsruhe erforschen derzeit die biologischen und technischen Grundlagen dafür. 06/02/2012

  • In Russland beginnt sich die Biogas-Produktion zu entwickeln

    Deutsche Unternehmen wollen mit russischen Partnern 20 Biogasanlagen in den Gebieten Belgorod und Woronesh bauen. Steigende Strompreise machen die dafür nötigen Investitionen wirtschaftlich. 27/01/2012