terracon_kleinDer Energiecontainer einer Leipziger Firma produziert Strom aus Wind, Sonne und Diesel. Er eignet sich für die Stromversorgung von abgelegenen Standorten, an denen der Anschluss an das Stromnetz unmöglich oder sehr teuer ist. 11/2008

Die Leipziger EEX European Energy Exchange AG arbeitet an einer Allianz mit anderen europäischen Energiebörsen. Ein Interview mit Dr. Hans-Bernd Menzel, dem Vorstandsvorsitzenden der EEX, über die Kooperationen der Börsen und über zusammenwachsende Strommärkte. 11/2008

Durch die Kopplung von Märkten versuchen Energiebörsen, Engpässe zwischen nationalen Netzen besser zu bewirtschaften. Mit der gegenseitigen Verflechtung der Leipziger European Energy Exchange und der Pariser Powernext hat nun auch eine Konsolidierung dieser Unternehmen begonnen. 11/2008

 

Vattenfall testet in der Pilotanlage Schwarze Pumpe die CO2-Abscheidung im Kohlekraftwerk. Der Braunkohle-Verstromer will diese Technologie ab 2020 in einem kommerziell betriebenen Großkraftwerk einsetzen. 10/2008

Peter Lintzel, Anke Tuschek kleinDie Stadtwerke Leipzig GmbH hat im September die Gaspreise erhöht – wie viele andere Gasversorger auch. Ein Interview mit Geschäftsführerin Dr. Anke Tuschek und Peter Lintzel, Bereichsleiter für Großhandel und Erzeugung, über die Gründe für die Preiserhöhung, über neue Wege der Gasbeschaffung und künftige Möglichkeiten für Preissenkungen. 09/2008

Der weltgrößte Erdgasproduzent Gasprom will seine Förderung bis 2020 deutlich ausbauen. Dazu sollen neue Lagerstätten in weit entfernten Regionen und unter schwierigen klimatischen Verhältnissen erschlossen werden. Europäische Partner sind dabei mit ihren modernen Technologien willkommen, wenn sie Gasproms Bedingungen akzeptieren. 09/2008

Siemens-Technik sorgt künftig mit für den Transport von russischem Erdgas nach Mitteleuropa. Der deutsche Technologiekonzern entwickelt derzeit eine breit angelegte Zusammenarbeit mit dem russischen Partner Gasprom. 05/2008

Leitstand kleinDie Modernisierung der russischen Stromproduktion in Großkraftwerken ist in Gang gekommen, deutsche Unternehmen sind daran aktiv beteiligt. Neue Regelungen sollen nun auch eine Perspektive für die dezentrale Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien eröffnen. 04/2008

Die Gaserzeugung aus fester Biomasse wird zunehmend kommerziell verfügbar. Inzwischen sorgen europäische Aggregate auch in Japan für sauberen Strom, während die schon länger erprobte indische Technologie nun sogar nach Schweizer Umweltrecht arbeitet. 04/2008

 

In der Ukraine wird erstmals das Kioto-Instrument Joint Implementation für ein Energiespar-Projekt genutzt. Auf mehr Energieeffizienz, die verstärkte Nutzung einheimischer Energieträger und neue Importprojekte setzen auch andere ost- und mitteleuropäische Länder. 05/2007

brandis_kleinAuf einem ehemaligen Militärflughafen bei Leipzig baut die juwi solar GmbH das mit 40 MWp weltweit größte Fotovoltaik-Kraftwerk. Möglicherweise wächst die Anlage nach 2009 noch weiter. 04/2007

wolfgang_wille_kleinDie SWL Stadtwerke Leipzig GmbH begegnet einem schrumpfenden Heimatmarkt mit einem stark wachsenden bundesweiten und internationalen Geschäft. Ein Interview mit Geschäftsführer Wolfgang Wille über das beeindruckende Umsatzwachstum im Strom-Großhandel, Kraftwerkspläne und hohe Gaspreise. 04/2007

narva_kleinDer sächsische Leuchtenbauer Narva hat eine  kostengünstige Technologie für hoch effiziente Solarwärme-Anlagen entwickelt. Damit soll die solare Heißwasser-Bereitung konkurrenzfähig zu Strom, Öl und Gas werden. 03/2007

dr._hans-bernd_menzel_kleinDie Leipziger EEX European Energy Exchange AG sorgt mit ihren Strom-Börsenpreisen für Diskussionen. Im Interview spricht ihr Vorstandsvorsitzender Dr. Hans-Bernd Menzel über die Bemühungen um mehr Transparenz, den Erfolg neuer Börsenprodukte und die Pläne für einen börslichen Gashandel. 02/2007

gasprom_logo_kleinNach harten Verhandlungen mit Gasprom akzeptierte Weißrussland den Übergang zu international üblichen Preismechanismen. Der russische Konzern kann sich außerdem am weißrussischen Netzbetreiber Beltransgas beteiligen. 01/2007

Die Abwasserbehandlungs-Anlage Dresden-Kaditz produziert Strom aus erneuerbaren Energien und senkt per Benchmarking den eigenen Verbrauch von Strom und Erdgas. Solche Potenziale lassen sich in jeder Kläranlage wirtschaftlich erschließen. 12/2006