(Englisch: European Union Emissions Trading System – EU-ETS)


Geltungsbereich: 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen (EU-31) mit 11.500 stationären Anlagen

Berichtspflichtige Emissionen im Jahr 2015: 1,8 Mrd. t Kohlendioxid-Äquivalente

Kostenlos zugeteilte und auktionierte Emissionsberechtigungen im Jahr 2015: 1,54 Mrd. t

Überschuss an Emissionsberechtigungen zum Jahresende 2015: 1,8 Mrd. t

 

Gemeinsame Obergrenze (Englisch: Cap) für Treibhausgas-Emissionen

2015: 2,08 Mrd. t

2016: 1,97 Mrd. t

2017: 1,93 Mrd. t

2018: 1,89 Mrd. t

2019: 1,86 Mrd. t

2020: 1,82 Mrd. t

 

Berichtspflichtige stationäre Anlagen in Deutschland im Jahr 2015: 1.889

Emissionen dieser stationären deutschen Anlagen im Jahr 2015: 456 Mio. t

 

Gesamter Treibhausgas-Ausstoß Deutschlands im Jahr 2015: 902 Mio. t

Gesamter Treibhausgas-Ausstoß Deutschlands im Jahr 2016 (geschätzt): 906 Mio. t

Ziel der Bundesregierung für das Jahr 2020: 750 Mio. t


Quellen: Umweltbundesamt, Deutsche Emissions-Handelsstelle, Bundes-Umweltministerium, Europäische Kommission